joomla templates top joomla templates template joomla

JSG Update: Handball made in Bonn

Geschrieben von Qualinator Bonn am . Veröffentlicht in News

Der kompakte Überblick über das Spiel-Wochenende vom 30. September bis 03. Oktober 2021

Bonner JSG Logo

Qualifikations-Vokabeln für Fortgeschrittene

Die Jugend absolvierte an diesem Wochenende ihre letzten Relegationsspiele. Qualifikation wofür? Höchste Zeit, um im Aufstiegsdschungel einmal gründlich die Machete zu schwingen und die Kerzen zu entzünden, um für erleuchtendes Licht zu sorgen.

 

 

 

Noch ausgenommen von irgendwelchen Qualirunden, sind die E- und D-Jugendteams, sowie natürlich die Minis und F-Jugend. Hier geht es noch etwas gemäßigter auf BES-Ebene (Bonn-Euskirchen-Sieg) zur Sache. Nur die E1 und D1 der Vereine bewerben sich in der leistungsbezogenen Kreisliga schon um die Kreis-Meisterschaft.

 

  • Bei den Jungs gibt es drei Leistungsebenen, die aber von einem viel größeren Bewerberfeld besetzt wird:
    • die Kreisliga BES und die darunter angeordnete Kreisklasse BES
    • Mittelrheinliga (mittleres Niveau, 4 Handballkreise) Gruppe 1, 2 oder 3 (je nach Ergebnissen der Einführungsrunde)
    • Nordrhein (leistungsstarke Teams aus HVM + HVN) hierbei wird (je nach Quali-Ergebnissen) nochmal in die Nordrhein Regionalliga (als stärkste Jugendliga) und in die Nordrhein Oberliga (ambitioniert) unterschieden.

  •  Die Teams der Bonner JSG haben sich wie folgt einsortiert:
    • Die mA1 spielt in der Nordrhein Regionalliga (hier gibt es noch eine übergeordnete Jugend-Bundesliga). Saisonbeginn nach den Herbstferien. Die mA2 wird nach den Herbstferien in der Mittelrheinliga, Gruppe 2, an den Start gehen.
    • Die B1 spielt nach makelloser Quali in der Nordrhein Regionalliga (stärkste Liga dieser Altersklasse). Saisonbeginn erst nach den Herbstferien. Die Jungs der B2 haben immerhin den Sprung in die Mittelrheinliga, Gruppe 2, geschafft. Saisonstart ebenso nach den Ferien. Alle übrigen regionalen B-Jugendteams der Bonner, nämlich JSG B3 GTV, B4 PHV und B5 Beuel, tummeln sich in der Kreisliga, deren Saison schon munter und fidel läuft.
    • Die brettstarke C1 spielt in der Nordrhein Regionalliga (stärkste Liga dieser Altersklasse). Saisonbeginn erst nach den Herbstferien. Die jungen Burschen der C2 schafften ebenfalls unbesiegt den beachtlichen Sprung in die Mittelrheinliga, Gruppe 1, wo sie nach den Herbstferien sicherlich maximal gefordert sein werden. Alle übrigen regionalen C-Jugendteams der Bonner, nämlich JSG C3 GTV, C4 PHV und C5 Beuel, sowie C6 HSG und C7 PHV tummeln sic auf Kreisebene, wo die Saison schon munter und fidel läuft.

Na, alles klar? Nach kurzer Lernphase werden wir zum Ferienende mit allen Lesern zum Thema „wer spielt wo warum“ ein spannendes Wissensquiz veranstalten. Die Gewinner dürfen sich schon jetzt auf wertvolle und abenteuerliche Auswärtstrips in kreativ selbst gestalteter Anreise nach Kall, Roetgen wie Brötchen oder Korschenbroich mit doppelt gezogenem SCH freuen.

 

Und damit zum aktuellen Spielwochenende vom 30. September bis zum 03. Oktober 2021 …

 

BES-KL: HV Erftstadt - JSG C4 PHV   15:34 (3:15)

BES-KL: HSG Siebengebirge II - JSG C5 Beuel 36:15 (18:7)

Oliver Funder hatte aus unterschiedlichen Gründen nur sechs Spieler zur Verfügung. Fair zog die HSG gleich und war trotzdem hoch überlegen. Olli war mit der Leistung seines aufrechten Sixpacks sehr einverstanden.

 

HVM-OL: ASV Schwarz-Rot Aachen - JSG C2 25:39 (8:19)

Ein völlig zu Recht hoch zufriedener Trainer Tobias Swawoll fasste zusammen:

Spitzenspiel an der Neuköllner Straße. Hochmotivierte Bonner Jungs, die ihre Aufgaben wieder sehr gut lösten. Abwehr erneut das Fundament für einen starken Start. 1:7 (6.) und die Mannschaft legte nach Belieben nach.

Bis zur Pause schon eine komfortable 11-Tore-Führung. In der zweiten Hälfte erneut ein 4:0-Lauf zu Beginn, sodass spätestens beim 8:23 alle Zweifel beiseitegelegt werden konnten. Beleg für das Bonner Kollektiv? Jeder Spieler konnte sich in die Torschützenliste eintragen. Nach dem 20:38 noch etwas Ergebniskosmetik für die Aachner Jungs, die sich nie aufgegeben haben. Jan erneut durchsetzungsstark, Julien mit viel Übersicht und Jonas Kaiser taut in der zweiten Hälfte auf. Mittelrheinliga 1, here we come!

mC2 am 03.10.2021

 

QR-NRL: 1. FC Köln - JSG C1 21:33 (9:16)

Die JSG-Abwehr mit dem guten Lars im Tor, stand am Anfang sehr sicher. Auch Im Angriff fanden die Bonner immer Lösungen, wenn Bewegung im Spiel war. Leider monierte Trainer Johannes Esser viel zu häufig Aktionen aus dem Stand, was meist ein Fehlwurffestival nach sich zog. Auf Sota und Tobias war allerdings Verlass. Jan Braun, der sich durch gute Leistungen in der C2 mit Spielzeit in der C1 belohnen durfte, war ebenfalls eine positive Entdeckung. Trotzdem sieht Esser bei seinen Jungs noch viel Luft nach oben, aber 7:1 Punkte und Platz 1 in der Quali immerhin noch vor Dormagen, stellen insgesamt einen schönen Achtungserfolg dar..

 

BES-KL: JSG B5 Beuel - HSG Sieg 16:28 (8:12)

Auch hier leider nur fünf Bonner Feldspieler, die Trainer Olli Funder aber wegen der tapferen und guten Vorstellung namentlich erwähnt wissen wollte. Sein Wille ist mir Befehl, special thanks to: Christian Funder, Noah Köllner, Timo Neyer, Noah Rötten, Gabriel Senger und Bernardas Zaksauskas.

 

BES-KL: HV Erftstadt - JSG B4 PHV 19:24 (8:16)

 

HVM-OL: JSG B2 - MTV Köln 1850 25:23 (9:14)

Vermeidbare Niederlage. Nach den ersten fünf Minuten die beste Halbzeit, die die Jungs bisher gespielt haben. Aus einer sehr konsequenten Deckung mit einem bärenstarken Simon dahinter, konnten wir auch im Angriff mit geduldigem, zielgerichtetem Spiel immer wieder punkten. Dabei hat hier besonders die linke Seite mit Leo auf Halb und Jakob auf Außen besonders gut getroffen. Auch Malte konnte im späteren Verlauf von RL immer weder gute Akzente setzen. Alles geleitet von unserem starken Assist-König Johann. In der Pause hat sich dann der bereits in den letzten Partien bemerkte leichte Hochmut eingestellt. Umso überraschter war man dann, als Köln in ihrer stärksten Phase am Anfang der zweiten Halbzeit schnell wieder rankommen und schließlich ausgleichen konnte. Am Ende war es dann der Nervosität geschuldet ein paar kleine Fehler mehr bei uns, die uns den Sieg kosteten.

MIttelrheinliga 2 wird es dann jetzt sein. Ich denke für die Jungs ein gutes Pflaster um sich weiter zu entwickeln.

 

QR-NRL: HSG Siebengebirge - TSV A1 20:25 (9:11)

Gut, dass es tabellarisch um nichts ging. Aber auch in der Jugend möchte man ein Lokalderby ja gerne überzeugend gewinnen. Auch wenn man der Bonner Combo mildernde Umstände zugestehen möchte, immerhin fünf B-Jugendliche standen im dezimierten Kader, so war das Spielniveau am Donnerstagabend (vorgezogenes Spiel) über weite Strecken doch schlicht erschütternd. Größtenteils spulten die JSG-Akteure ihr Pensum ohne Spannung, Sinn und Verstand herunter. So provozierten allein die Bonner Rückraumspieler mit ihren dutzendweisen Fehlwürfen eine sofortige Stabilitätsprüfung der Holzvertäfelung in der Halle am Sonnenhügel durch den TÜV Rheinland. Der Wahnsinn! Erst als nach dem Seitenwechsel Finn Hoffmann im Spiel war und endlich etwas Struktur, Tiefe und Zielstrebigkeit in den Angriffsvortrag brachte, wurde zumindest andeutungsweise ein Leistungsunterschied pro Bonn deutlich. Hoffi brauchte nur gute 10 Minuten, um sich als bester Akteur deutlich vom Rest abzugeben. Bei aller Kritik bleibt aber dennoch festzuhalten, dass sich die A-Jugend der Bonner JSG unter Leitung von Coach Nils Bullerjahn, trotz durchgängiger Verletzungssorgen, letztlich souverän für die Regionalliga qualifizieren konnte. Als Trost dient außerdem die Gewissheit, dass die Jungs deutlich, deutlich besser Zocken können.

 

für den Handball in Bonn

  • autohaus thomas banner quer 1900