joomla templates top joomla templates template joomla

TSV Bonn proudly presents

Geschrieben von PB am 02.08.2022 am . Veröffentlicht in Jugend 2022/23

Die blaugelbe Saisonvorschau 2022/2023 der E-Jugend

tsv logo

Alle Jahre wieder, auch im Sommer 2022: die TSV Bonn als der etwas andere Handballverein stellt sich und seine aktuellen Mannschaften vor.

Die E-Jugend der TSV / BJSG - Familienplanung vs Spielplan

Beueler versuchen sich dem neuen Zeitgeist anzupassen

Bevor wir mit der aktuellen Saisonvorschau loslegen, gilt es, eine klitzekleine Formalie zu erklären. Denn die Beueler E-Jugendteams laufen in der neuen Spielzeit 22/23 formal nicht mehr unter dem Namen der TSV auf, sondern offiziell in der Zuständigkeit der Bonner JSG, auch wenn die beiden E-Jugendteams personell unverändert nur mit Kindern aus der TSV besetzt sein werden. Im Grunde ändert sich also - gar nix. Dieser formale Schritt war aber zwingend notwendig, damit alle Mannschaften der Bonner JSG uneingeschränkt am Spielbetrieb teilnehmen können und nicht nur auf regionaler Verbandsebene. Das lässt die Spielordnung des Deutschen Handball Bundes nämlich nur zu, wenn eine Spielgemeinschaft bis hinunter zur E-Jugend vollzogen ist. Damit sich in der E- und D-Jugend aber weiterhin noch so etwas wie Vereinsidentität entwickeln kann, hat sich BES-Spielplanmacherin, Regina Ufer, im Handball-Portal „nuLiga“ die geniale Bezeichnung TSV Bonn / BJSG ausgedacht - perfekt! Wir belassen es in der Redweise einfach bei TSV.

 Es war keine einfache Saison für die Beueler E-Jugend. Und damit ist keinesfalls das sportliche Abschneiden im Spieljahr 21/22 gemeint. Denn da spielte die E1 unter Chefcoach Tobi Swawoll teils begeisternd auf und wurde mit 1A Leistungen sogar Vizemeister im BES-Handball-Land. Prima! Prunkstück dabei war sicher der brettstarke Auftritt im Godesberger Pennenfeld, als man dem späteren Champion die geplante vorzeitige Meisterschaftsparty mit einem ebenso grandiosen, wie verdienten Auswärtssieg ordentlich versalzte. Auch die männliche E2 und weibliche E3 lieferten ordentliche Ergebnisse und gute Leistungen ab, auch wenn da sicher noch deutlich mehr möglich gewesen wäre.

Denn leider hat sich leise, still und heimlich eine neue Mentalität in unseren Mannschaftssport eingeschlichen. Der Handball scheint beliebig geworden zu sein. Ein Meisterschaftsspiel - früher ein unantastbares Heiligtum - steht heuer Woche für Woche in Konkurrenz zu diversen Kindergeburtstagen, Familienfeiern, Übernachtungspartys, Zoobesuchen, Kletterevents, Konzerten, schulischen Zusatzveranstaltungen, dem Ausflug zur Lieblingsoma und, und, und … Manchmal macht es den traurigen Eindruck, dass nur noch wenig vom elementaren Teamgeist übrig geblieben ist, der unseren fantastischen Sport trägt.

„Einer für alle, alle für einen!“

Das war einmal. Insbesondere im vermeintlichen Nach-Coronajahr scheinen die mannigfachen Freizeitverlockungen wohl grenzenlos zu sein. Nun gut, veränderter Zeitgeist. Mit aktuell 29 Kindern im Kader (+ einer zahlenmäßig starken F im Hintergrund), hätte die TSV in Vorjahren wohl lässig drei Teams in den Spielbetrieb gemeldet, zumal ein schlanker Kader den Kindern sinnvollerweise auch genügend Einsatzzeiten verspricht. Doch da die Beueler Pflichtspiele gerade bei der E2 und E3 zuletzt oft einem personellen Drahtseilakt glichen und das Trainerteam im Vorfeld der Partien oft an den Rand der Verzweiflung trieb, ändert die TSV in der bevorstehenden Saison 2022/2023 ihre Marschrichtung in Bezug der Mannschaftsmeldung bei den Neun- und Zehnjährigen grundlegend. Vorläufig wird neben der gemischten E1 in der leistungsstarken Kreisliga, nur eine gemischte E2 in der Kreisklasse auflaufen. Zeigt sich bis Weihnachten ein positiver Trend und es stellt sich heraus, dass die personelle Ausstattung konstant gut ist bzw. eventuell übererfüllt wird, werden die Beueler sicher noch eine Mannschaft bei BES-Neu-Staffelleiter Yannick Pfrengle nachmelden und mit einem zusätzlichen Team in die Rückrunde gehen. We will see.

Am Trainerteam soll es jedenfalls nicht scheitern. Die sind motiviert und wollen mit den Kindern eine positive Entwicklung erleben. Peter Brück, der für Tobi übernimmt, ist als erfahrener Coach bei der E1 auch als Mentor gefragt. Zunächst für den A-Jugendlichen, Kaylan Weber, der mit viel Sachverstand seine ersten Schritte als Übungsleiter machte, aber leider sein Wirken für ein halbes Jahr unterbricht, um einen Auslandsaufenthalt in Brasilien einzuschieben. No Problemo, denn nahtlos rutscht Merle Westebbe mit Initialbewerbung auf die Weber-Position bei der E1 an die Seite von Peter Brück. Die Betreuung der E2 liegt weiterhin in den bewährten Händen von Tanya und Lucas Ufer. Sollten die Rechtsrheinischen zum Jahreswechsel 22/23 tatsächlich eine E3 nachmelden, wäre die Jugendleitung der TSV in Sachen Trainersuche nochmal kreativ gefordert.

Doch neuer Zeitgeist hin, volle Familienkalender her, die beiden TSV-E-Jugendteams 2022/2023 dürfen durchaus zuversichtlich und optimistisch in die Saison gehen, auch wenn das Leistungsvermögen noch nicht wirklich einzuschätzen ist. Die Leistungen bei den Turnieren in Ollheim und Geislar als den einzigen Indikatoren waren ordentlich bis gut. Doch gerade die E1 in der anspruchsvollen Kreisliga wird auf all ihre Leistungsträger angewiesen sein, also auch auf Ole Hoffmann, der aufgrund seines Potentials parallel schon in der D1-Jugend mitspielen wird. Insgesamt aber stimmt die Leistungsentwicklung bei allen Beueler Kindern. Die Trainingsbeteiligung vor den Sommerferien hat ebenfalls gepasst und der Einsatz war vorbildlich, sodass sich nicht nur Merle, Lucas, Peter und Tanya auf ein schönes Handballjahr freuen.

Neugierigen Kindern steht die Tür zum Kader selbstverständlich sperrangelweit offen. Wer noch einen in jeder Hinsicht coolen und charakterbildenden Mannschaftssport für seine neun- oder zehnjährige Tochter oder seinen Sohn sucht, ist bei der Beueler E-Jugend auch als Neueinsteiger jederzeit herzlich Willkommen. Die Möglichkeit mitzumachen ist zweimal wöchentlich gegeben, nämlich mittwochs von 16:00 bis 17:00 h und samstags von 11:30 h - 13:00 h in der Beueler Sporthalle an der Ringstraße.

Und die Omas sollen zukünftig lieber mit zum Handballspiel kommen und die E-Jugend kräftig anfeuern. Wir freuen uns auch auf Euch!

 

TSV Bonn rrh. / BJSG – E-Jugend – Saison 2022/2023

Spieler/innen (Stand: August 2022):
Alicia, Anne, Anton, Ben, Bent, David, Felicitas, Florian N., Florian P., Greta, Helene, Jan, Jonas, Leonard, Leopold, Luc, Lucy, Marc, Matilda, Matti, Maya, Mila, Mutasim, Ole, Oskar, Remigius, Sarah, Smilla und Theo.

Sowie das Trainer/innenteam:
Peter Brück, Lucas Ufer, Tanya Ufer, Kaylan Weber und Merle Westebbe.



Die Ansprechpartner in der TSV-Handballabteilung:

http://www.tsv-bonn.de/index.php/ansprechpartner

Keine Termine

für den Handball in Bonn

  • autohaus thomas banner quer 1900