• team time out
  • banner 2020l
  • tsvbonn header 2
  • banner tsv bonn 1692
  • tsv bonn - regionalliga nordrhein frauen
  • tsv bonn - regionalliga nordrhein herren
  • banner difense
  • tsv bonn - regionalliga nordrhein frauen
  • tsv bonn - regionalliga nordrhein herren
  • E-Jugend
  • tsv bonn - regionalliga nordrhein frauen
  • tsv bonn - regionalliga nordrhein herren
  • tsv bonn - regionalliga nordrhein frauen
  • tsv bonn - regionalliga nordrhein frauen
  • begeisterte fans
  • banner tsv bonn 1695
  • banner minis 2018 19
  • Taktik
  • Auslösehandlung
  • Unser Handballshop
  • Begeisterung und immer viel Gesprächsstoff
  • Team Time Out
  • Dynamik
  • Defense
  • Sportstadt Bonn
  • Regionalliga Nordrhein Herren 2020/21
  • Handball - Jugendarbeit
  • Freude - Joy - Joie
  • unbedingter Wille
  • Athletik
  • TSV Bonn rrh. Frauen I - Regionalliga Nordrhein 2020/21
  • treue Fangemeinde
  • Übersicht
  • unsere Minis ...
joomla templates top joomla templates template joomla

Blaugelbes Update: Handball made in rrh.

Geschrieben von time to say goodbye am . Veröffentlicht in News

Test endlich mal anders

Auftakterfolg für die Regionalligafrauen

im Ablösespiel für Hannah Wilhelms

18 h wilhelms

TSV 1. Frauen - SC Fortuna Köln 24:17 (13:12)

 

Gelungener Einstieg unserer Frauen in die Handballsaison 2021/2022. Dabei musste das Team von Trainer Benni Maus erstmals ohne seine langjährigen Stammkräfte Nina Harscheid, Helena Schäfer und Hannah Wilhelms auskommen, denen wir von dieser Stelle aus alles, alles Gute für die Zukunft wünschen.

1 h schaefer  13 n haarscheid

Letztgenannte gab am Donnerstag ausgerechnet in der Ringarena ihr Debüt für die gegnerischen Südstadtkanonen. Doch auch mit „Hähnchen“ in seinen Reihen konnte der Sport Club Fortuna die Serie von mehr oder weniger deutlichen Niederlagen in Beuel auch in diesem Testspiel nicht unterbrechen.

 

„Bonn rrh war für mich seit der Jugend mehr als eine Mannschaft.

Viele der Mädels waren und sind bis heute enge Freundinnen von mir.

Ich möchte die Zeit nicht missen wollen.“

Hannah Wilhelms

 

Während die erste Halbzeit für die TSV-Equipe, noch relativ holprig verlief, war in Durchgang zwei eine klare Leistungssteigerung zu erkennen. Die Defensive entwickelte mit der guten Marie Cajetan im Tor nun spürbar mehr Druck und provozierte damit deutlich mehr Fehler bei den Gästen. Auch das Beueler Angriffsspiel war sehr bemüht und entwickelte bereits ein recht flottes Tempo. Außer Lotti Berger (Urlaub), Franzi Heck (Impfung) und Jessy Lindenthal (Trainingsrückstand), konnte Coach Maus auf seinen kompletten Kader zurückgreifen und gab allen Spielerinnen Einsatzzeiten, darunter auch den blutjungen Debütantinnen Emilia Bouveret, Nathalia Hagemann und Sarah Rezeian. Endlich mal wieder ein ganzer Schwung an hungrigen Nachwuchsspielerinnen. Das Trio zeigte sich prompt unbeeindruckt vom neuen Spielniveau und überraschte mit richtig guten Ansätzen, garniert mit einigen frechen Torerfolgen. Skeptiker, die angesichts der Kaderbreite für unsere Paradefrauen vielleicht Probleme erwartet hatten, könnten diesbezüglich früh widerlegt werden. Insgesamt jedenfalls ein prima Start für die Beueler Mädchen in das neue Handballjahr gegen ihre heimlichen Lieblingsgegnerinnen.

 

Keine Termine

für den Handball in Bonn

  • autohaus thomas banner quer 1900