joomla templates top joomla templates template joomla

Blaugelbes Update: Handball made in rrh.

Geschrieben von Agent am . Veröffentlicht in News

Echter „Beueler Jong“ übernimmt die Dritte

Jecka

Erste wichtige Amtshandlung für den neuen TSV-Männerwart, Andreas Gerkum. Mit Evgenij Terehov konnte Gerkum jetzt endlich, endlich die Trainerstelle bei der 3. Männermannschaft besetzen, die nach dem Rücktritt von Vorgänger Ingo Waloßek lange vakant war. Die Erleichterung war dem Leiter der fünf TSV-Männer-Teams deutlich anzumerken, denn immerhin gilt die Dritte als Beueler Begegnungsstätte zwischen Leistungsriege und Hobbyhandball.

 

Blaugelbes Update: Handball made in rrh.

Geschrieben von Ravens Burger am . Veröffentlicht in News

Teambuilding bei der Zweiten: XXL-Puzzle für Alex & Benni

Alex Schöneseiffen 3    Benni

Verbandsligamänner im Test gegen Troisdorf und Niederpleis

Es ist nicht bekannt, ob VL-Chefcoach Alexander Schöneseiffen an ungemütlichen Herbstabenden gerne zigfach Puzzleteile geduldig in ein Gesamtbild zusammenfügt. Vermutlich zu old style. Definitiv muss sich Alex aber in seiner Funktion als Chefcoach der Reserve aktuell an schwülwarmen Sommertagen im Juli und August intensiv mit dem Personalpuzzle seiner Mannschaft beschäftigen. Angesichts von satten zwei Duzend einsatzwilligen Spielern - Tendenz eher mehr, denn weniger - dürfte Schöneseiffen gar nicht um eine Kaderreduzierung herum kommen. Keine schöne Aufgabe und darum dürfte Alex froh sein, dass er bei der Entscheidungsfindung in Benni Maus ganz sicher einen wertvollen Ratgeber an seiner Seite hat.

 

Das Team hinter den Teams

Geschrieben von der Flo am . Veröffentlicht in News

Drei Fragen an die Warte

FBL 07.2021

HEUTE: Florian Benninghoff-Lühl, der alles macht

Eine so noch nie erlebte Handballpause. Ätzend! Der Hunger nach lokaler sportlicher Aktion ist riesengroß. Sehnsucht! Bald soll es wieder losgehen in den Hallen am Mittelrhein und darüber hinaus. Endlich!

Es gibt viel zu besprechen. Wie hat Handball-Beuel die Auszeit verkraftet? Wie ist es derzeit um die TSV bestellt? Worauf dürfen sich die Fans der Blaugelben freuen? Wir wollen Antworten liefern und fragen nach - bei den Machern der TSV Bonn rechtsrheinisch und stellen so ganz nebenbei auch einmal das komplette Funktionsteam hinter den Teams vor …

 

HEUTE: Florian Benninghoff-Lühl
Alter: 29

Position in der Handballabteilung, seit wann und warum?


Jungenwart der TSV Bonn rrh. und der Bonner JSG (Spielgemeinschaft aus HSG G-O, GTV, PHV und TSV) seit zwei Jahren mit dem Ziel, endlich eine Konstanz in die Qualität und Quantität im Bonner Jungen-Handball zu bringen und vielleicht noch mit dem ein oder anderen Jugendspieler gemeinsam in den Senioren auf dem Feld zu stehen.

1.) Gab es im letzten halben Jahr irgendwelche Aktivitäten oder Besonderes in Deinem Verantwortungsbereich?

Da gab es in der Tat ein paar Dinge! Insbesondere die Bonner JSG hat die Zeit in der langen Spielpause genutzt, um die Ausrichtung für die kommende Saison (und darüber hinaus) ganzheitlich vorzubereiten. Wir haben uns dazu entschieden, die Bonner JSG auf die C-Jugend zu erweitern. Am Ende kamen die Deadlines zur Meldung dann doch wieder überraschend schnell und es wurde ein Drahtseilakt noch alle Papiere rechtzeitig einzureichen, aber dennoch gehen wir nun in der kommenden Saison mit sechs Teams über Kreisebene auf gehobenem Niveau an den Start. Gleichzeitig werden wir auf lokaler Ebene flächendeckend im Bonner Raum vertreten sein. Somit sind wir auf einem guten Weg die Ziele der Bonner JSG zu erreichen. Wir sind in der Spitze vertreten und bieten gleichzeitig allen Sportlern ein Angebot auch lokal mit viel Spaß und Elan dem schönsten Hobby der Welt weiter nachzugehen. Keine Selbstverständlichkeit in der aktuellen Zeit!

In meiner Verantwortung lag hier speziell auch die Kaderplanung für die kommende Spielzeit. Keineswegs einfach, da nach der langen Pause zunächst eine Bestandsaufnahme nötig war. Auch die Umstellung auf Sport Member (durch Rudi Aubermann, Peter Bitzer und Bernd Binnenbruck sowie die Vorbereitung durch Eric Bitzer) kam hier gerade zur rechten Zeit. Unter dem Strich glaube ich, dass wir trotz der schwierigen Umstände, gut auf die kommende Spielzeit vorbereitet sind.

2.) Wie ist der Stand der Dinge in Deinem Verantwortungsbereich? Wagst Du eine Prognose in die Zukunft?

Ein wenig hat das die vorherige Antwort schon angedeutet. Wir sehen uns keineswegs am Ende unserer Entwicklung mit der Bonner JSG. Unter den aktuellen Gegebenheiten und Einschränkungen der letzten Monate, würde ich uns auf einem guten Weg sehen. Wir kennen die Kader, die uns zur Verfügung stehen. Alle Jungs haben ein Trainings- und zum Teil auch schon Spiel-Angebot bekommen. Die Weichen für eine erfolgreiche Saison sind gestellt.

Konkreten Handlungsbedarf sehe ich zurzeit eigentlich nur bei der Ausrüstung (Trikots, Trainingsanzüge etc.). Aber da ist Alex Schöneseifen bereits in enger Abstimmung mit Eric Bitzer dran! Des Weiteren müssen noch alle Pässe der C- und teilweise B-Jugendlichen umgeschrieben werden. Auch dafür haben wir mit Anja Bitzer genau die richtige Person mit an Bord.

Damit bleibt eigentlich nur noch ein Ausblick in die etwas fernere Zukunft. Da erhoffe ich mir einfach zwei Dinge:

- Es wäre klasse, wenn wir tatsächlich nach dieser Spielzeit in einen geregelten Quali-Ablauf und eine geordnete „normale Saison“ gehen könnten. Um dies bereits jetzt vorzubereiten, werden wir schon nach den Sommerferien anfangen, auch die D-Jugendlichen im Bonner Raum in die Arbeit der JSG mit einzubeziehen, um die Vereinsgrenzen noch mehr aufzuweichen und den Übergang in die JSG noch reibungsloser zu gewährleisten. So erhoffe ich mir, dass wir konstant mit zwei Teams auf gehobener HVM-/NRL-Ebene sowie mindestens vier lokalen C-Jugend Teams (eine pro Stammverein: HSG G-O, PHV, GTV und TSV) an den Start gehen.

- Diese Basis soll dann auch endlich in der A-Jugend und den lokalen Senioren Teams ankommen. Ich erwarte nicht, dass wir mit 6 A-Jugendmannschaften an den Start gehen. Dennoch ist das Ziel auch in der A-Jugend von NRL bis KL alles anzubieten. Und wenn es nach den Vorstellungen von JSG-Präsident Ludger Santen geht:

„… wer weiß, vielleicht spielt die Bonner JSG ja irgendwann auch mal in der Jugend Bundesliga…?!“

3.) Worauf dürfen sich die TSV-Fans in der nächsten Saison freuen und worauf freust Du Dich persönlich?

Das ist recht einfach: Auf der einen Seite richtig guten und mitreißenden Handball. Auf der anderen Seite blutige Anfänger, die sich mit hoffentlich viel Freude für den Handball begeistern und alle Teil der Bonner Handball-Familie werden. In jeder Halle in Bonn wird es an den Wochenenden Spiele einer Mannschaft der Bonner JSG geben. Zum Teil auf lokaler Ebene, halt auch die Derbys, wo sich Spieler und Trainer aus gemeinsamen Einheiten oder Testspielen bereits bestens kennen. Dennoch wird es an Ehrgeiz und Konkurrenz nicht fehlen…

Ich persönlich freue mich einfach sehr darüber, alle Jungs mal wieder spielen zu sehen. Das habe ich schon bei den ersten Testspielen gemerkt. Es ist einfach eine Freude die Entwicklung der Spieler zu beobachten. Und natürlich bin ich eben nicht nur Jungenwart der JSG, sondern eben auch der TSV Bonn. Daher freue ich mich persönlich auch sehr darauf als Spieler und Co-Trainer der 1. Herrenmannschaft -früher oder später - ein paar Jugendspieler in den Senioren zu empfangen!

Bis dahin,
FBL

 

für den Handball in Bonn

  • autohaus thomas banner quer 1900